MONZA NOVA IS

Der vielseitige Beschützer.

Monza Nova IS
9 - 36 kg | 9 Monate - 12 Jahre | ECE-Gruppe I/II/III

Monza Nova IS

Früher war Papas Leidenschaft die Geschwindigkeit. Seit er Vater ist, steht für ihn die Sicherheit an erster Stelle. Unser Monza Nova IS vereint die Ansprüche der Eltern mit den Wünschen der Kinder. Integrierte Lautsprecher und ein Audio-Anschluss sorgen für beste Unterhaltung. Während Kleinkinder mit dem Fangkörper gesichert sind, werden größere Mitfahrer mit dem Sicherheitsgurt des Fahrzeugs angeschnallt. Davon sind auch ADAC und Stiftung Warentest überzeugt und bewerteten den vielseitigen Beschützer mit der Testnote 2,0.

Alle Features

Fahrzeug-Kompatibilität prüfen

Händlersuche

Mitwachsender Kindersitz

Ein Kindersitz für die gesamte Kindheit? Die höhenverstellbare Kopfstütze macht es möglich. So lässt sich der Kindersitz genau auf die Größe Ihres Kindes einstellen und wächst automatisch vom neunten Monat bis zum zwölften Lebensjahr mit.

Sound System

Integrierte Lautsprecher im Kopfbereich des Kindersitzes, ein Audio-Anschluss sowie eine Gerätetasche ermöglichen kleinen Mitreisenden Entertainment vom Feinsten, ohne dass Mama und Papa vorne im Auto das Kinderhörspiel oder Lieblingslied mithören. So können sich die Kids entspannt zurücklehnen und der Kopf bleibt dabei innerhalb der Kopfstütze geschützt.

Integriertes Kopfkissen

Das integrierte Kissen in Höhe des Kopfes unterstützt das Wohlbefinden und die Sicherheit auf jeder Fahrt. Besonders beim Schlafen profitieren kleine und größere Abenteurer von deutlich mehr Komfort. Das Kissen lässt sich ganz einfach stufenlos einstellen und individuell auf Ihr Kind anpassen.

Luftzirkulation

Frische Luft macht gute Laune. Darum sorgt das passive Luftzirkulationssystem für durchgängige Luftzirkulation. Mehr Komfort und Wohlgefühl geht nicht. Ob schnell zur Oma oder mit der ganzen Familie in den Sommerurlaub – so bleiben kleine Entdecker bestens gelaunt. Egal, wie lange die Fahrt dauert.

Advanced Side
Protection (ASP)

Ob schnell zum Fußballtraining oder in die großen Ferien, die integrierten Protektoren bieten maximalen Schutz auf jeder Fahrt. Bei einem möglichen Seitenaufprall absorbieren sie die Kräfte, die auf das Kind einwirken würden. So fahren Kinder sicher und Eltern beruhigt.

Fangkörper

Bei kleinen Kindern innerhalb der Gruppe 1 wird der Sitz mit Fangkörper verwendet und mit dem Fahrzeuggurt gesichert. Der Fangkörper umgibt das Kind und verteilt und absorbiert die Aufprallenergie über seine ganze Fläche – vergleichbar mit der Funktion eines Airbags. Dadurch wird der sensible Nacken-, Kopf- und Brustbereich des Kindes geschützt. Größere Kinder (Gr. 2/3) werden mit dem Sicherheitsgurt des Fahrzeugs angeschnallt. Für maximalen Komfort und eine sichere Reise auf jedem Kilometer.

Sichere Argumente für jede Fahrt

  • Universeller Einbau:
    Lässt sich auch in Autos ohne ISOFIX einfach und schnell mit dem Fahrzeuggurt einbauen
  • Verstärkte Armlehnen:
    Bieten mehr Schutz im Hüftbereich und ermöglichen komfortables Sitzen für die Großen
  • Sitzschaum:
    Passt sich perfekt an die Körperform Ihres Kindes an und bietet höchsten Komfort
  • Markierte Gurtführung:
    Erleichtert die korrekte Installation durch rot markierte Gurtführungen
  • Integrierte Seatfix-Konnektoren:
    Einfache Befestigung des Kindersitzes im Auto durch integrierte Seatfix-Konnektoren

Neue Lieblingsfarben

Core Performance Black

Core Carbon Black

Core Xenon Blue

Core Power Berry

Prime Mat Black

Prime Silent Grey

Prime Sky Blue

Prime Pale Rose

Die dargestellten Farben können vom Original abweichen.

Downloads & Manuals

Monza Nova IS - Manual EU 01

20,9 MiB

Monza Nova IS - Manual EU 02

15,3 MiB

Monza Nova IS - Manual Asia

14,7 MiB

Passt der Monza Nova IS in mein Fahrzeug?

Bitte beachten Sie auch immer die Hinweise des Fahrzeugherstellers zur Benutzung von Kindersitzen in Ihrem Fahrzeug!

Leider ist dieser Sitz nicht für Ihr Fahrzeug zugelassen.

Gründe für die nicht erteilte Zulassung können sein:

  • Begrenztes Platzangebot für den Kindersitz
  • Dreipunktgurt ist zu kurz
  • Nach Befestigung an den Isofix-Bügeln im Auto ist das Gurtschloss vom Kindersitz verdeckt; ein sicheres Anschnallen mit dem Dreipunktgurt ist nicht mehr gewährleistet (Gruppe I/II/III)
  • Nicht abnehmbare Kopfstütze verhindert richtiges Anliegen des Kindersitzes an der Rücklehne
  • Staufach im Fußraum lässt Einbau mit Isofix-Basis nicht zu (Gruppe 0+/I)
1
2
3
4
5
6
7